PHP Portal » PHP Handbuch » Laufzeit-Konfiguration

Werbung

Laufzeit-Konfiguration


Das Verhalten des Apache PHP-Moduls wird durch Einstellungen in der php.ini beeinflusst. Konfigurationseinstellungen aus der php.ini können Sie durch php_flag Einstellungen in der Server Konfigurationsdatei oder lokal in .htaccess Dateien überschreiben.

Beispiel #1 Parsen von PHP für ein Verzeichnis ausschalten mittels .htaccess

php_flag engine off

Apache Konfigurations Optionen
Bezeichnung Grundeinstellung Änderbar Changelog
engine On PHP_INI_ALL Verfügbar seit PHP 4.0.5.
child_terminate Off PHP_INI_ALL Verfügbar seit PHP 4.0.5.
last_modified Off PHP_INI_ALL Verfügbar seit PHP 4.0.5.
xbithack Off PHP_INI_ALL Verfügbar seit PHP 4.0.5.

Weitere Details und die Definitionen der PHP_INI_*-Konstanten finden Sie im php.ini Einstellungen.

Hier eine kurze Erklärung der Konfigurationsoptionen:

engine boolean

Parsen von PHP ein/-auschalten. Diese Option ist in erster Linie nur sinnvoll, wenn PHP als Modul unter Apache läuft. Sie wird von Seiten benutzt, die den PHP-Parser für bestimmte Verzeichnisse oder virtuelle Server aus- bzw. einschalten wollen. Wenn Sie engine off in den dafür vorgesehenen Blöcken in der httpd.conf Datei benutzen, kann PHP gezielt aktiviert bzw. deaktiviert werden.

child_terminate boolean

Gibt an, ob PHP Skripte veranlassen, dass Kindprozesse nach dem Request beendet werden, siehe auch apache_child_terminate().

last_modified boolean

Das letzte Datum der Änderung des PHP Skripts wird als Last-Modified: header für diesen Request gesendet.

xbithack boolean

Dateien mit gesetztem ausführbaren Bit werden unabhängig von ihrer Dateiendung durch PHP geparst.